Angebote zu "Arbeitnehmer" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Ausländische Fachkräfte in deutschen Kliniken. ...
15,99 €
Angebot
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand
(15,99 € / in stock)

Ausländische Fachkräfte in deutschen Kliniken. Möglichkeiten und Grenzen der Integration ausländischer Arbeitnehmer zur Reduzierung des Fachkräftemangels: Daniel Weber

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Ausländische Fachkräfte in deutschen Kliniken. ...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Ausländische Fachkräfte in deutschen Kliniken. Möglichkeiten und Grenzen der Integration ausländischer Arbeitnehmer zur Reduzierung des Fachkräftemangels:1. Auflage Daniel Weber

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 02.04.2019
Zum Angebot
Leben und Arbeiten in Dänemark
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Immer mehr Menschen wandern in das kleine Königreich Dänemark aus. Gerade deutsche Fachkräfte sind bei dänischen Arbeitgebern sehr beliebt. Diese schätzen die Zuverlässigkeit, die fundierte Ausbildung und das Fachwissen deutscher Arbeitnehmer. In Dänemark mangelt es an qualifizierten Fachkräften und somit stehen die Chancen bestens, dort schnell einen gut bezahlten Job zu finden. Besonders gefragt sind Ärzte, Pflegepersonal, Handwerker (hier besonders im Bereich Elektrik), Ingenieure, Chemiker, Computerspezialisten, Facharbeiter und Techniker. Das Buch liefert viele nützliche Hinweise, um eine Auswanderung nach Dänemark erfolgreich vorzubereiten und durchzuführen. Es gibt hilfreiche Tipps zum dänischen Arbeitsmarkt, zur Jobsuche und zum Umgang mit dänischen Arbeitgebern und Kollegen. Selbstverständlich liefert der Ratgeber auch Wissenswertes über rechtliche Besonderheiten, Einfuhrbestimmungen, soziale Sicherungssysteme und Behördliches. Damit auch privat nichts schiefgehen kann, erfahren die Leser, was die Dänen so besonders macht und welche Bräuche und Sitten sie pflegen.Viele Kapitel werden durch dänische Übersetzungen und Begriffe ergänzt, die jedem Auswanderer den Start in Dänemark erleichtern werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Rechtskunde für sozialpädagogische Berufe
29,95 € *
ggf. zzgl. Versand

umfassend aktualisierte Neuauflage vermittelt alle notwendigen fachlichen Kompetenzen zum Thema Recht komplexe Fallbeispiele stellen den Bezug zur Praxis her auch als Nachschlagewerk für bereits beruflich tätige sozialpädagogische Fachkräfte geeignet Aus dem Inhalt: Grundsätzliches zum Recht und seiner Bedeutung für die sozialpädagogische Arbeit Rechtsfragen im Arbeitsfeld der Kindertagesbetreuung Leistungen und andere Aufgaben der Jugendhilfe Jugendstrafrecht Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen außerhalb der Kinder- und Jugendhilfe Erzieherinnen und Erzieher als Arbeitnehmer

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Wichtige Arbeitsgesetze
10,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Aktuell und umfassend - alle wichtigen Arbeitsgesetze in einem Band! Diese NWB-Textausgabe liefert die Gesetze und Verordnungen aus dem Arbeits- und Sozialrecht, die in der Praxis besonders häufig gebraucht werden. Sie ist damit eine unentbehrliche Grundlage für die tägliche Arbeit als Praktiker und hat sich gleichzeitig auch als Lehrausgabe für Studierende bewährt. Aus dem Inhalt: Individualarbeitsrecht. Kollektivarbeitsrecht. Sonstiges Arbeitsrecht. Sozialrecht. Arbeitsgerichtsverfahren. EU-Recht. Die kostenlosen Aktualisierungen der Inhalte im Internet sowie in der App ´´NWB Gesetze´´ machen die Textausgabe zu einem besonders nützlichen und verlässlichen Arbeitsmittel. Stand dieser Ausgabe: 1. Oktober 2018. Inhaltsverzeichnis: Vorwort. Aushang- und Bekanntmachungspflichten. Alphabetische Inhaltsübersicht. A. Individualarbeitsrecht: I. Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz. II. Vorschriften des BGB (Auszug). Anhang: Verordnung (EG) Nr. 593/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 17. Juni 2008 über das auf vertragliche Schuldverhältnisse anzuwendende Recht (Auszug). III. Gesetz über den Nachweis der für ein Arbeitsverhältnis geltenden wesentlichen Vorschriften. IV. Vorschriften des HGB (Auszug). V. Gewerbeordnung (Auszug). VI. Gesetz über zwingende Arbeitsbedingungen für grenzüberschreitend entsandte und für regelmäßig im Inland beschäftigte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen. VII. Berufsbildungsgesetz. VIII. Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge. IX. Gesetz über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft. X. Altersteilzeitgesetz. XI. Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns. Anhang I: Verordnung zur Abwandlung der Pflicht zur Arbeitszeitaufzeichnung nach dem Mindestlohngesetz und dem Arbeitnehmer- Entsendegesetz. Anhang II: Verordnung zu den Dokumentationspflichten nach den 16 und 17 des Mindestlohngesetzes und den 18 und 19 des Arbeitnehmer-Entsendegesetzes in Bezug auf bestimmte Arbeitnehmergruppen. Anhang III: Verordnung über Meldepflichten nach dem Mindestlohngesetz, dem Arbeitnehmer-Entsendegesetz und dem Arbeitnehmerüberlassungsgesetz. XII. Gesetz über die Durchführung von Maßnahmen des Arbeitsschutzes zur Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten bei der Arbeit. XIII. Gesetz über Betriebsärzte, Sicherheitsingenieure und andere Fachkräfte für Arbeitssicherheit. XIV. Arbeitszeitgesetz. XV. Mindesturlaub für Arbeitnehmer. XVI. Gesetz über die Zahlung des Arbeitsentgelts an Feiertagen und im Krankheitsfall. XVII. Gesetz zur Förderung der Entgelttransparenz zwischen Frauen und Männern. XVIII. Gesetz über den Ausgleich von Arbeitgeberaufwendungen für Entgeltfortzahlung. XIX. Lohnpfändungs-Vorschriften ( 850 bis 851d ZPO) (Auszug). XX. Heimarbeitsgesetz. XXI. Bundesdatenschutzgesetz . XXII. Gesetz zum Schutze der erwerbstätigen Mutter. XXIII. Gesetz zum Elterngeld und zur Elternzeit. XXIV. Gesetz über die Pflegezeit. XXV. Gesetz über die Familienpflegezeit. XXVI. Gesetz über den Schutz des Arbeitsplatzes bei Einberufung zum Wehrdienst. XXVII. Gesetz zum Schutz der arbeitenden Jugend. XXVIII. Verordnung über den Kinderarbeitsschutz. XXIX. Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung. XXX. Kündigungsschutzgesetz. XXXI. Insolvenzordnung (Auszug). B. Kollektivarbeitsrecht: XXXII. Betriebsverfassungsgesetz. XXXIII. Gesetz über die Drittelbeteiligung der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat. XXXIV. Gesetz über Sprecherausschüsse der leitenden Angestellten. XXXV. Umwandlungsgesetz (Auszug). XXXVI. Erste Verordnung zur Durchführung des Betriebsverfassungsgesetzes. XXXVII. Gesetz über die Mitbestimmung der Arbeitnehmer. XXXV

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Die Gefährdungsbeurteilung
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit vor 20 Jahren das Arbeitsschutzgesetz in Kraft gesetzt wurde, ist die Durchführung einer Gefährdungsbeurteilung Pflicht. Sinn der Beurteilung ist, Gefährdungen für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu erkennen, zu beurteilen, z. B. nach der Höhe des zu erwartenden Schadens, und Schutzmaßnahmen zu erarbeiten, die dann im Unternehmen umgesetzt werden. Im Laufe der Jahre hat sich unter dem Eindruck neuer Technologien, neu erkannter Gefährdungssituationen sowie gestiegener arbeitswissenschaftlicher Erkenntnisse der Charakter der Gefährdungsbeurteilung verändert. Im Vordergrund steht weniger die isolierte Erfassung von Einzelgefährdungen, sondern vielmehr die Integration der Beurteilung in einen allgemeinen Organisationsrahmen von Schutzmaßnahmen, um Arbeit sicherer und gesundheitsförderlicher zu gestalten. Aufgrund älterer Traditionen wird die Gefährdungsbeurteilung häufig mit diesem Gesamtprozess gleichgesetzt, was aber nicht korrekt ist. Die Basis des Arbeitsschutzes ist insbesondere die Organisation von Maßnahmen und Wirkungsprüfungen nach 3 Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG). Die Gefährdungsbeurteilung nach 5 ArbSchG ist dabei ein wichtiges Erkenntnisinstrument, das den Arbeitgeber in die Lage versetzt, Gefährdungen zu erkennen und die später umzusetzenden und zu überwachenden Maßnahmen zu identifizieren. Die Gefährdungsbeurteilung kennt aber selbst weder eine Maßnahmen- noch eine Wirksamkeitskontrolle, sie dient dazu, Kenntnisse zu erlangen, aber nicht, diese umzusetzen. Entscheidend ist also das Zusammenwirken zwischen Gefährdungsbeurteilung nach 5 ArbSchG und der Betriebsorganisation nach 3 ArbSchG. Dabei hängt aber die Güte dieses Zusammenwirkens von der Güte der Gefährdungsbeurteilung ab. Diese Darstellung unterscheidet sich daher von vielen anderen, weil sie eine Neubewertung der einzelnen Teile der Gefährdungsbeurteilung vornimmt, moderne Erkenntniswege aufzeigt und insbesondere die Verschränkung zwischen Erkenntnisgewinn und betrieblicher Praxis besonders in den Fokus nimmt. Es versteht sich sowohl als Hintergrundinformation als auch als Handlungshilfe für: - Arbeitgeber/Führungskräfte - Fachkräfte für Arbeitssicherheit - Betriebsärzte - Betriebsräte - Aufsichtspersonen - und andere im Arbeitsschutz Verantwortung tragende Personen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Leben und Arbeiten in der Schweiz
28,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Schweiz bietet in vielerlei Hinsicht Vorteile. Schöne Landschaften, eine florierende Wirtschaft, hohe Gehälter - gute Gründe für ein Leben in der Schweiz. Die Eidgenossenschaft zieht zunehmend ausländische Arbeitskräfte an. Wie in vielen attraktiven Auswanderungsländern werden qualifizierte Fachkräfte gesucht. Willkommen sind sie insbesondere bei Finanzdienstleistern, in der IT-Branche, in der Hotellerie, Gastronomie und im Gesundheitswesen. Aber auch in der Metallindustrie, in der Uhrenindustrie, in der Textilbranche und in der pharmazeutischen Industrie sind Arbeitskräfte gesucht. 24 700 Deutsche sind im vergangenen Jahr in die Schweiz ´´gezügelt´´ (gezogen). Ein Rekord. Mehr als 100.000 Deutsche arbeiten bereits in der Schweiz, und somit ist für viele andere der Reiz gross, sich dort ebenfalls nach Arbeit umzusehen. Diese Einwanderungswelle schreckte freilich manche Eidgenossen auf. Ab und zu geistert der Begriff Überfremdung durch die Lande, werden Emotionen gegen Ausländer geschürt und Diskussionen über die Invasion der ´´Schwaben´´ (Bezeichnung für alle Deutschen) geführt: Wie viele Deutsche verträgt die Schweiz? Die Umfrage einer Schweizer Boulevard-Zeitung Anfang des Jahres brachte es an den Tag: 66 Prozent der Leser waren der Meinung, dass es zu viele Deutsche in der Schweiz gäbe. Aber ohne sie ginge beispielsweise in Krankenhäusern nichts mehr. Gleichwohl, das Postkarten-Land zwischen Bodensee und Lac Léman, Vierwaldstättersee und Lago Maggiore war 2006 der Deutschen liebstes Auswanderungsland - vor den USA. Man versteht zwar Deutsch zwischen Basel, Bern und Zürich, aber Deutsche verstehen anfangs meist nur Bahnhof, wenn Schwyzerdütsch gesprochen wird. ´´Grüezi mitenand!´´ oder ´´Hoi´´ tönt´s unter Eidgenossen von St. Gallen über Schaffhausen bis Zug und Chur. Doch nicht nur die verschiedenen Dialekte von der Ostschweiz, vom Basel- und Bernbiet über Züri bis ins Wallis und Graubünden klingen (ausser für alemannische oder badische Ohren) fremd, auch Verordnungen und Ordnungen, Reglemente und Gesetze haben in Helvetia ihre Eigenheiten. Die Schweiz sei dennoch ein Paradies, finden die schweizwilligen Auswanderer aus dem deutschen Sprachbereich - und wundern sich häufig bei Ihrer Ankunft. Denn die eigenwillige, manche sagen eigensinnige, frankenorientierte Insel in Europa ist anders als viele denken. Die helvetische Republik hat eigenen Sitten, Regeln, Gesetze, Behörden und vor allem Formulare. Dieser Ratgeber hilft Ihnen in allen Bereichen, sich gut vorzubereiten. Er vermittelt alle wichtige Informationen über das, was Sie wissen müssen, wenn Sie sich in der Schweiz niederlassen, arbeiten oder ein Unternehmen gründen wollen. Er richtet sich an alle Schweizliebhaber, Arbeitnehmer, Firmengründer und Ruheständler.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Gesundheitsmanagement und Krankheit im Arbeitsv...
109,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Der demographische Wandel führt zu alternden Belegschaften. Für den Erhalt der Arbeitsfähigkeit müssen die Unternehmen mehr und mehr präventiven Gesundheitsschutz aufbauen und erkrankten Mitarbeitern erweiterte Hilfen anbieten. Dabei wird auch eine deutlich höhere Berücksichtigung psychischer Belastungen erforderlich werden. Schließlich haben auch die Fälle krankheitsbedingter Beendigung von Arbeitsverhältnissen zugenommen. Die daraus resultierenden Maßnahmen werfen umfangreiche juristische Fragen für Unternehmen und deren Berater auf. Das Werk hilft beim rechtssicheren Aufbau präventiver Angebote in allen Bereichen des Gesundheitsschutzes, bei der Gestaltung von Eingliederungsmaßnahmen bis hin zur Kündigung langfristig erkrankter Arbeitnehmer. Gegliedert ist das Werk in folgende Kapitel: - Begründung des Arbeitsverhältnisses - Rechtliche und institutionelle Grundlagen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes - Gestaltung von Arbeit und Gesundheit - Krankheit - BetrieblichesEingliederungsmanagement - Kündigung bei Krankheit Konkrete Beispiele aus der Unternehmenspraxis und viele Hinweise zur Gestaltung machen das Werk zu einem unverzichtbaren Arbeitsmittel. Vorteile auf einen Blick - alle Facetten von Gesundheitsschutz in einem Band - Information aus erster Hand - praxisgerecht und übersichtlich Zu den AutorenNeben den Herausgebern ist eine Gruppe von 40 Autoren aus dem BMAS, der BAuA, Anwaltschaft, Justiz und Unternehmen beteiligt. Zielgruppe Für Personalabteilungen, beratende Anwälte, Betriebsräte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte, Sozialversicherungsträger, Sozialverbände.

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot
Arbeitsrecht für Erzieherinnen in 100 Stichworten
19,80 € *
ggf. zzgl. Versand

In den vergangenen Jahren haben nahezu alle Bundesländer die anteilige Personalkostenfinanzierung in der Kindertagesbetreuung umgestellt: Wurde früher gruppen- bzw. objektbezogen finanziert, fließt die Förderung nun ganz oder teilweise kindbezogen. Für die meisten Arbeitnehmer - vornehmlich Frauen - in diesem Bereich bedeutet dies einen umwälzenden Wandel in ihrer beruflichen Tätigkeit: Sie müssen erfahren, dass die wohl wichtigste, weil existenziellste Grundlage ihres Lebens - ihr Arbeitsverhältnis - plötzlich enormen Schwankungen unterworfen ist. Denn je nach Auslastung der Einrichtung können der Umfang der Arbeitsstunden und damit auch ihre Bezüge variieren: Im Kampf um die wenigen Kinder, die uns die demografische Entwicklung beschert, ändern die Träger die Arbeitsverträge, um auf jede Schwankung unmittelbar zu reagieren - manchmal mehrmals im Jahr. Dies lässt ErzieherInnen und pädagogische Fachkräfte vor einem unüberblickbaren Wust an arbeitsrechtlichen Fragestellungen zurück: Mehr denn je sind sie betroffen von arbeitsrechtlichen ´´Dauerbrennern´´ wie Teilzeit und Befristung, Betriebsübergang, Erhöhung von Arbeitsstunden, Änderung von Arbeitsbedingungen, Direktionsrecht des Arbeitgebers etc. Themen wie Mutterschutz, Beschäftigungsverbot, Elterngeld etc. haben darüber hinaus ohnehin besondere Bedeutung im Arbeitsleben von ErzieherInnen. In aller Regel obliegt ihnen die Pflege von Familienangehörigen und Kindern, oft leisten sie Sonn- und Feiertagsarbeit. Es ist daher für ErzieherInnen und pädagogische Fachkräfte unabdingbar, die Materie Arbeitsrecht, die so nachhaltigen Einfluss auf ihr Leben nimmt, zu kennen, mit ihr umzugehen und auch hier auf dem Laufenden zu bleiben. In diesem Ratgeber wurden daher die zahllosen Fragen von ErzieherInnen, die die Autorin immer wieder in Aus- und Fortbildung von ihnen hört, gebündelt und leicht fasslich in 100 Stichworten zusammen gestellt. Die Autorin: Rechtsanwältin Tanja von Langen schreibt seit vielen Jahren für verschiedene renommierte frühpädagogische Fachzeitschriften praxisorientierte Rechtsbeiträge. Sie ist Dozentin für Recht und Organisation sowie Soziologie und Sozialkunde im Ausbildungsgang zur staatlich anerkannten Erzieherin der Kolping-Akademie -

Anbieter: buecher.de
Stand: 15.04.2019
Zum Angebot