Angebote zu "Selbstverständnis" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

Das berufliche Selbstverständnis pädagogischer ...
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Reihe ´´Studium im Elementarbereich´´ wurde speziell für Studierende und Lehrende der Elementarpädagogik an Fachhochschulen/Hochschulen konzipiert. ExpertInnen aus Forschung, Lehre und Praxis behandeln in drei Bänden aktuelle Fragestellungen aus diesem Bereich. Als führender Verlag im Bereich der sozialpädagogischen Ausbildung begleitet damit der Bildungsverlag EINS auch die Entwicklung von Studiengängen. Themen Band 1: Pädagogische Fachkräfte als Bildungsbegleiter/innen Pädagogische Fachkräfte als Forscher/innen Pädagogische Fachkräfte als Teamarbeiter/innen Pädagogische Fachkräfte als Familienberater/innen Pädagogische Fachkräfte als Netzwerker/innen Pädagogische Fachkräfte als geschlechtssensible Pädagog/innen Das Lehrbuch thematisiert den Erwerb von Fähigkeiten zur kompetenten Bewältigung der komplexen Anforderungen in der pädagogischen Praxis. Die Rolle pädagogischer Fachkräfte als ´´Bildungsbegleiter/-innen´´ steht im Mittelpunkt. Bildungsbegleitung Das Kind im Zentrum,die Familie im Gepäck - Familienorientierung in Kindertageseinrichtungen Pädagogische Fachkräfte als selbstreflexive und forschende Professionelle Teamarbeit Kooperation und Vernetzung Frauen und Männer - Mädchen und Jungen

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Das berufliche Selbstverständnis pädagogischer ...
24,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das berufliche Selbstverständnis pädagogischer Fachkräfte:Studium im Elementarbereich 1: Schülerband Studium im Elementarbereich. 1. Auflage 2014 Katja Braukhane, Christiane Ehmann, Fabian Lamp, Iris Nentwig-Gesemann, Ludger Pesch

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Anerkennung und Teilhabe entwicklungsgefährdete...
39,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Anerkennung und Teilhabe sind als Leitbegriffe nicht nur richtungsweisend für die Arbeit mit Menschen mit Behinderungen und Benachteiligung. Sie prägen auch sehr konkret in der Frühförderung die praktische Förderarbeit mit den Kindern, mit den Eltern und Familien, aber auch das professionelle Selbstverständnis der Fachkräfte. Teilhabe als aktives Beteiligtsein mit seiner rechtlichen Dimension bedarf der Ergänzung und Vertiefung durch die Leitidee der Anerkennung auf der Ebene der solidarischen Zuwendung und Wertschätzung. Der Band beleuchtet vor diesem Hintergrund die Aufgaben der Interdisziplinären Frühförderung in den Bereichen Kind/Familie/Lebenswelt neu, um soziale Ausschließungstendenzen für die Kinder und ihre Eltern zu reduzieren.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Handbuch Museumspädagogik
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

´´Museumspädagogik´´, ´´Vermitteln´´, ´´Bildung und Vermittlung´´, ´´Kulturelle Bildung in Museen´´: Vielfältig und facettenreich sind die Bezeichnungen dieser zentralen und vielleicht umfassendsten Aufgabe aller Museen. Sammeln, Bewahren, Forschen und Ausstellen bleiben ohne sie unvollständig oder gar beziehungslos. Wer heute für und in Museen tätig ist, sich mit Museen und ihrer Arbeit beschäftigt, muss sich mit diesem Feld auseinandersetzen. In über 50 Beiträgen stellen renommierte Fachleute aus Wissenschaft, Forschung und Praxis umfassend die kulturelle Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen dar. Sie beschäftigen sich mit ihrer Entwicklung, ihrem Selbstverständnis und ihren Aufgaben, Adressaten, Formaten, Methoden, Fachkräften und Strukturen. Das Werk behandelt die Bildungs- und Vermittlungsarbeit in ihrem vielfältigen interdisziplinären Kontext von Museologie, Pädagogik, Psychologie, Kulturpädagogik/Kultureller Bildung sowie als Gegenstand der Besucher- und Wirkungsforschung sowie des Audience Development. Der Blick in ausländische Museen, vor allem im deutschsprachigen Raum, rundet die Darstellung ab. Das Handbuch ´´Museumspädagogik - Kulturelle Bildung in Museen´´ wendet sich an Museumsfachleute, an Lehrende und Lernende in Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie an Entscheidungsträger. Es soll die Diskussion zur Rolle der Museen und ihrer kulturellen Bildungs- und Vermittlungsarbeit befeuern und so deren Entwicklung vorantreiben.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Handbuch Museumspädagogik (eBook, PDF)
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

¿Museumspädagogik¿, ¿Vermitteln¿, ¿Bildung und Vermittlung¿, ¿Kulturelle Bildung in Museen¿: Vielfältig und facettenreich sind die Bezeichnungen dieser zentralen und vielleicht umfassendsten Aufgabe aller Museen. Sammeln, Bewahren, Forschen und Ausstellen bleiben ohne sie unvollständig oder gar beziehungslos. Wer heute für und in Museen tätig ist, sich mit Museen und ihrer Arbeit beschäftigt, muss sich mit diesem Feld auseinandersetzen. In über 50 Beiträgen stellen renommierte Fachleute aus Wissenschaft, Forschung und Praxis umfassend die kulturelle Bildungs- und Vermittlungsarbeit in Museen dar. Sie beschäftigen sich mit ihrer Entwicklung, ihrem Selbstverständnis und ihren Aufgaben, Adressaten, Formaten, Methoden, Fachkräften und Strukturen. Das Werk behandelt die Bildungs- und Vermittlungsarbeit in ihrem vielfältigen interdisziplinären Kontext von Museologie, Pädagogik, Psychologie, Kulturpädagogik/Kultureller Bildung sowie als Gegenstand der Besucher- und Wirkungsforschung sowie des Audience Development. Der Blick in ausländische Museen, vor allem im deutschsprachigen Raum, rundet die Darstellung ab. Das Handbuch ¿Museumspädagogik ¿ Kulturelle Bildung in Museen¿ wendet sich an Museumsfachleute, an Lehrende und Lernende in Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie an Entscheidungsträger. Es soll die Diskussion zur Rolle der Museen und ihrer kulturellen Bildungs- und Vermittlungsarbeit befeuern und so deren Entwicklung vorantreiben. ´´ ... ist das Buch absolut empfehlenswert und sticht aus den bisher zugegebenermaßen nur spärlich gefüllten Reihen museumspädagogischer Publikationen deutlich hervor.´´ Ann-Jasmin Ratzel, Kunst+Unterricht

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Werkzeugkiste Interne Evaluation
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

In diesem Handbuch finden Sie eine Fülle von praktisch erprobten Werkzeugen, inhaltlichen und methodischen Hinweisen, wie Sie mittels interner Evaluation im Arbeitsfeld Kindertageseinrichtungen lebendige und fachlich fundierte Teamprozesse gestalten können. Die Werkzeugkiste ist auf der Grundlage mehrjähriger Erfahrungen zahlreicher Fachkräfte aus Fortbildung, Beratung und Praxis mit den Prozessen und Ergebnissen interner Evaluation zum Berliner Bildungsprogramm entstanden. Diese Erfahrungen stehen nun all denjenigen zur Verfügung, die sich in ihren Teams, bei Fortbildungsveranstaltungen und in der Fachberatung sowie in der Ausbildung gründlich und systematisch mit dem Selbstverständnis und den Aufgaben von Pädagoginnen und Pädagogen im Rahmen einer zeitgemäßen Bildungs- und Erziehungsarbeit auseinander setzen möchten. Die Autorinnen haben großen Wert darauf gelegt, vielseitige methodische Anregungen anzubieten und damit der Tatsache Rechnung zu tragen, dass auch wir Erwachsenen wie die Kinder sehr unterschiedliche Zugänge zu neuen Erkenntnissen und zur Reflexion der eigenen Praxis haben. So können Sie sich das für Sie und zu Ihnen Passende bei der Bearbeitung der jeweiligen Baustelle aus der Fülle der Ideen im Handbuch und auf der beiliegenden CD heraussuchen.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Erziehung im Heim
19,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Heimerziehung ist nicht nur die Bezeichnung einer Hilfe für Kinder und Jugendliche, sondern auch Inbegriff für Elemente eines Paradigmas, das die Jugendhilfe hinter sich lassen möchte: die Zwangserziehung. Wurde der mit der Neuordnung durch die Jugendgesetzgebung angekündigte Paradigmenwechsel wirklich vollzogen? Warum ist die Heimerziehung in den Augen der Öffentlichkeit und vieler sozialer Fachkräfte immer noch suspekt? Fragen, die dazu veranlassen sollten, den Standort der Heimerziehung heute zu überdenken. Der Autor setzt sich nach einem Rückblick auf die historische Entwicklung mit der Position der Heimerziehung nach geltendem Recht kritisch auseinander. Eingehend behandelt werden die maßgeblichen Rechtsgrundlagen, so die Erziehung, der kommunikative Hilfeplan, die Mitwirkung der Eltern, die öffentliche Aufsicht und die aktuelle Finanzierungsproblematik. Einige Themen ziehen sich als roter Faden durch die ganze Arbeit: das Selbstverständnis der Heime und der dort tätigen Erzieherinnen und Erzieher, Anspruch und Wirklichkeit der Prävention, die der Gesetzgeber mit dem Kinder- und Jugendhilfegesetz nachhaltig verbessert sehen wollte. Die Analyse basiert auf einer langjährigen Praxiserfahrung und offenbart, wie sehr sozialpädagogische Sicht und Rechtsgrundlagen ineinander greifen und wie notwendig es ist, dass sich die Praktiker in ihrem täglichen Handeln dessen bewusst werden.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot